Insektenbekämpfung und Populationskontrolle mit dem Predator PR Mister

Was ist Populationskontrolle?

Im Bereich der Insektenbekämpfung ist immer häufiger von der „Populationskontrolle“ die Rede. Was das überhaupt bedeutet wird aber selten erklärt. Beim Schutz vor Insekten, oder der akuten Bekämpfung von Insekten, werden in der Regel Maßnahmen angewendet, die schnell und über einen kurzen oder bestimmten Zeitraum wirken sollen. ThermaCell Produkte zum Schutz vor Mücken wirken beispielsweise innerhalb von 15 Minuten, aber die Wirkung endet auch sobald die Geräte ausgeschaltet werden innerhalb weniger Minuten.

Bei der Populationskontrolle geht es um die längerfristige Reduzierung des gesamte Aufkommen von Insekten in einem größeren Bereich. Die Wirkung baut sich insgesamt meist über einen bestimmten Zeitraum auf und hält dann nach.

Das bedeutet: Im gewünschten Bereich wird ein Wirkstoff ausgebracht, der die vorhandene Insekten eliminiert und dann so lange nachwirkt, dass sich keine neuen Insekten ansiedeln oder fortpflanzen können. Gute Wirkstoffe haben je nach Wetterlage eine Nachwirkung bis zu zwei Wochen. Bei regelmäßigem Einsatz lässt sich so recht einfach das gesamte Aufkommen von Insekten im Wirkbereich deutlich reduzieren. Speziell in hochbelasteten Gebieten eignet sich die Populationskontrolle somit ideal als Ergänzung zu herkömmlichen Schutzmaßnahmen.

Mückenwissen:

Von den weltweit bekannten 3.500 Stechmückenarten sind 100 in ganz Europa und 50 in Deutschland nachgewiesen. Immer öfter werden in Deutschland auch Exoten, wie die asiatische Buschmücke und die asiatische Tigermücke gesichtet, die gefährliche Krankheiten übertragen können. Die Lebenserwartung einer weiblichen Mücke beträgt etwa sechs Wochen. Alle zehn bis zwölf Tage kommt eine neue Generation. Stechmücken gibt es bereits seit 79 Millionen Jahren. Eine Hoffnung, dass sie das Stechen so einfach sein lassen, gibt es nicht.

Ausschließlich die Weibchen saugen Blut – männliche Stechmücken sind Vegetarier, die keine zum Stechen geeigneten Mundwerkzeuge besitzen. Mücken suchen sich ihr menschliches „Buffet“ nicht nach Geschlecht, Blutgruppe oder Blutzuckergehalt aus, sondern finden über das ausgeatmete CO2, Buttersäure im Schweiß oder die Wärmestrahlung zu ihrem Wirt. Das Kohlenstoffdioxid im Atem können sie aus einer Entfernung von 50 Metern riechen.

Das Blut dient als Proteinquelle für die Eireifung. Sonst ernähren sich Mücken von Nektar und zuckerhaltigen Pflanzen- oder Fruchtsäften. Stechmücken können bis zu 2,5 Stundenkilometer schnell fliegen, bei einer Windgeschwindigkeit von mehr als 15 bis 20 Stundenkilometer steigen die Stechmücken nicht auf, da sie gegen die Windströmung ohnehin nicht anfliegen können.

Die Populationskontrolle ist also der sicherste Weg sich Insekten langfristig vom Hals zu schaffen. Wenn das Heranreifen der nächsten Brut immer wieder eingedämmt wird, ist die Wahrscheinlichkeit die Biester bald los zu sein sehr groß.

Wie und womit kann dieses Ziel erreicht werden?

Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben ein Produkt zur langfristigen Populationskontrolle von Flug- und Kriechinsekten mit in unser Sortiment aufgenommen: den Predator RapidAction AntiMosquito Wirkstoffzerstäuber!

Der Predator ist unserer Meinung nach der schnellste Weg, um einen Bereich von Mosquitos und anderen stechenden Insekten zu befreien. Der Wirkstoffzerstäuber schützt in einem Bereich von rund 185 m² vor Fluginsekten wie Mücken, Fliegen, Bremsen, Fruchtfliegen, Motten, Wespen usw. und kriechenden Insekten, wie zum Beispiel Kakerlaken, Ameisen, schwarze Ameisen, Flöhe, Zecken, Silberfische, Staubmilben und Vorratsschädlinge.

Hier können Sie den Predator PR Mister incl. Wirkstoff bestellen www.rumsauer24.eu/predator-pr-mister-anti-mosquito-wirkstoffzerstaeuber

Funktionsweise:

Der Predator vernebelt/zerstäubt eine mikrofeine Wirkstoffkombination aus Wasser und RapidAction Wirkstoffkonzentrat ETOX 20/20. Diese Wirkstoffkombination wird durch den Wind in den zu schützenden Bereich getragen. Während des 4-minütigen Vernebelung-/Zerstäubungsvorganges erscheint die Wirkstoffkombination als feiner Nebel und ist in einem Umkreis von ungefähr 1,5 bis 3 Meter um den Predator sichtbar. Auch wenn nicht mehr sichtbar, wird der Wirkstoffnebel in den zu schützenden Bereich getragen und bildet dort für Stunden eine unsichtbare Schutzzone vor beißenden und stechenden Insekten.

Wann aktivieren?

Der Predator kann zu jeder Tages- oder Nachtzeit benutzt werden, um Mücken, Schnaken, Zecken und andere beißende oder stechende Insekten in einem Bereich von rund 185m² für ungefähr 6 Stunden sofort und spürbar einzudämmen. Direktkontakt (auch indirekt z.B. über besprühte und bereits abgetrocknete Flächen) bewirkt sofortiges knock down. Bei regelmäßiger Anwendung über mehrere Wochen wird die Population eingedämmt.

Tipps

  • Verwenden Sie den Predator wenn die Insekten am aktivsten sind – normalerweise in der Dämmerung.
  • Für optimale Ergebnisse vermeiden Sie die Wirkstoffvernebelung bei Wind > 16 km/h, schwerem Regen, Nebel oder wenn die Außentemperatur unter 10 Grad Celsius sinkt.
  • Die richtige Positionierung des Predator ist absolut wichtig für die optimale Wirkung. In einigen Situationen ist es wahrscheinlich öfter notwendig die Positionierung des Wirkstoffzerstäubers zu verändern, um die optimale Schutzwirkung zu erreichen.
  • Zur Populationskontrolle sollten Sie den Predator täglich einsetzen, um die Insektenfortpflanzung wirksam einzudämmen.

Wirkstoff

RapidAction ETOX 20/20 ist ein schnell wirkendes Insektizid in Form eines Emulsionskonzentrates mit breitem Wirkungsspektrum und langanhaltender Insektizider Residualwirkung. Es ist sparsam im Verbrauch, verursacht keine Flecken, verdirbt nicht und ist praktisch geruchslos. Die Dauer der Residualwirkung des Sprührückstandes hängt von der Sauberkeit und der Beschaffenheit der Oberfläche ab, auf die das Mittel aufgetragen wird. Deshalb sollte ist die Behandlung bei Bedarf wiederholt werden.

Zusammensetzung: 100g ETOX 20/20 enthalten:

Etofenprox 100% 20,0 g
Tetramethrin 100% 3,0 g
Piperonylbutoxid 15,0g
Beistoffe q.s.as 100,00g

Achtung: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen!

Einsatzzweck

Zusammen mit dem Wirkstoff ETOX 20/20 kann der Predator zur Bekämpfung von

Fliegenden Insekten: einschließlich Fliegen, Mücken, Tigermücken, Schnaken, Gnitzen, Bartmücken und Wespen.
Kriechenden Insekten: einschließlich Kakerlaken, Ameisen, schwarze Ameisen, Flöhe, Zecken, Silberfische, Staubmilben und Vorratsschädlinge.

Einsatzbereiche

Private oder öffentliche Gärten: auf Zierpflanzen, Alleebäume, Büschen und Rasen, Wege, Hausmauern, Garagen, öffentliche Freibäder, städtische Gebäude, Kirchen, Hallen, Industriegelände, Landwirtschaftliche Gebäude wie Ställe oder Unterstände, Gewächshäuser mit Zierpflanzen

Achtung: Nicht auf oder in der Nähe von Pflanzen verwenden, die zur Herstellung von Lebensmitteln für Menschen und Tierfutter bestimmt sind. Nutztiere nicht kontaminieren. Vor der Anwendung von RapidAction ETOX 20/20 müssen alle Lebensmittel entweder entfernt oder vor Kontaminierung geschützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*